HbbTV-Infos.de - alles über HbbTV, dem interaktiven TV.

HbbTV Hardware und Receiver


Seit ca. 5 Jahren schon, gibt es für Verbraucher HbbTV-spezifizierten Geräte. Mittlerweile (2016) beherrschen nahezu alle Neugeräte den „Red Button“ Standard. Dennoch sind nicht alle Modelle uneingeschränkt empfehlenswert oder sind zum Teil nicht mehr im Handel verfügbar. Wir haben für Sie einen Ausschnitt verfügbarer und populärer Modelle zusammengestellt. In Zukunft finden Sie hier weitere Neuerscheinungen in Sachen HbbTV-Receiver und TV-Geräte mit HbbTV®.

Geräte mit HbbTV

Sattelten Receiver/Rekorder

SAT-TV Nutzer können sich über die größte Auswahl freuen. Hauptunterscheidungsmerkmal Nummer 1 ist, ob das Gerät über eine interne Festplatte für Aufzeichnungen verfügt oder nicht. Modelle ohne liegen Preislich im Bereich bis 200 €. Versionen mit beginnen in der Preisskala noch oben ungefähr bei dieser Marke. Zunächst einige Empfehlungen für SAT-Receiver ohne HDD:

Empfehlungen für Geräte mit Festplatte:
Hier stechen besonders der Vantage VT-100HD+ (Handbuch) und der VU+ Solo² (Handbuch) hervor. Ersterer hat in mehreren Testberichten ein „sehr gut“ eingeheimst. Der SAT-Rekorder Katherein UFS925sw (Handbuch) spielt dagegen preislich in der Oberliga und ist daher sicher nicht jedermanns Sache. Der Preisleistungstipp geht an den „Blaupunkt S1“ (Handbuch).

Tipps ohne Festplatte:
Hier lautet unsere Hauptempfehlung „Technisat Digit ISIO S1“. Der S1 erzielte in der „SATVision“ 4/2011 satte 94,1 Prozent und punktet zudem mit guten Nutzerkritiken bei Amazon. Ein Umstand, mit dem das Gerät ziemlich allein auf weiter Flur ist. Alternative könnten Interessenten einen Blick auf den Humax HD Fox+, Vantage VT-1 oder TT-Micro S855 werfen. Recht Populär ist auch der Videoweb S600S, welcher aber mit ziemlich schlechten Kritiken zu kämpfen hat.

Die folgenden Modelle sind nur noch schwer erhältlich:
Volksbox 6n IDL 6650N Hybrid, Smart VX 10 HD






HbbTV-Receiver für Kabel-TV?

Der Überwiegende Anteil an Geräten auf dem Markt verfügt über einen oder mehrere Satelliten-Receiver. Natürlich finden sich auch Modelle für Kabel (DVB-C), wenn auch hier die Auswahl weniger reichhaltig ausfällt. Hier ein Auszug populärer Modelle:

Empfehlungen für Geräte mit Festplatte:

Bei den Kabelmodellen sticht unserer Meinung nach insbesondere der TechniSat DIGICORDER ISIO C (Handbuch) aus der Masse heraus. Auch die Redaktion der Videozeitschrift HomeVision in der Ausgabe 12/2011 bewertete den Rekorder mit dem Testurteil "sehr gut". Durch die Bewertungen des "GigaBlue HD Quad Plus" und einem guten Preisleistungsverhältnis, sollte dieser ebenfalls in die Nähre Auswahl kommen.

Eine recht ungewöhnliche Symbiose versteckt sich hinter dem DMR-BCT820EG von Panasonic (Handbuch) und dem DMR-BCT721EG (). Beide sind eigentlich Bluerayrekorder, die aber gleichzeitig auch einen Receiver für Kabel verbaut haben. So spart man sich unter Umständen ein weiteres Gerät!


Tipps für Geräte ohne Festplatte:

Besonders zu empfehlen sind hier drei Geräte. Einmal der Golden Media Spark Triplex und der Vantage VT-1C+ welcher u.a. Testsieger in der "Digital" (4/2011) und der SATVision (8/2011 mit 95.5 Prozent) wurde. Aber auch der "GigaBlue HD Quad Plus" gefällt uns durch und durch. Letzterer ist sowohl mit als auch ohne HDD verfügbar. Alternativen: Humax Foc X HDTV", WISI OR152 DVB-C


HbbTV-Receiver für DVB-T?

Hbbtv ist über DVB-T noch nicht so das Thema. Daher gibt es auch fast keine Hardware-Receiver, die ausschließlich für den terrestrischen Empfang konzipiert sind. Die einzige Ausnahme bildet hier der "Sogno HD 8800 Twin Full HD" (). Dieser verfügt sowohl über einen DVB-T, als auch DVB-T2 Tuner. Das ist insofern wichtig, da das digitale Antennenfernsehen ca. 2017 oder 2018 durch den Nachfolgestandard DVB-T2 abgelöst wird. Geräte die nicht kompatibel zu DVB-T2 sind, lassen sich dann nicht mehr verwenden. Daher wäre auch ein Kauf nur mit DVB-T Modul aktuell kaum noch sinnvoll. 

Alle weiteren Alternativen am Markt bieten DVB-T als Zweittuner neben DVB-C (Kabel) oder DVB-S (Sat). Zu nennen sind hier wieder der oben schon erwähnte GigaBlue HD Plus und der VU+ Solo SE…

Fernseher mit HbbTV?

Die Frage liegt nahe, ob es auch schon Fernseher mit HbbTV-Unterstützung gibt. Lange Zeit war dies leider nicht der Fall. Anfang 2011 kamen dann immer mehr TV-Geräte auf den Markt, die HbbTV von Haus aus unterstützen. Bei Neumodellen ist HbbTV heute mittlerweile eher die Regel. Achten Sie einfach auf das entsprechende HbbTV®-Logo. Ansonsten ist ein Receiver bzw. Rekorder (oben) Voraussetzung. Eine "Übergangslösung" bietet die Firma Videoweb. Mit einer kleinen Box können auch ältere TV-Geräte "nachgerüstet" werden.


Ein Gerät fehlt? Wir danken Ihnen für den Tipp: Hier Tipp nennen!


 

HbbTV Spar- und Surftipps

HbbTV setzt einen Internetanschluss voraus. Nutzen Sie daher folgenden, aktuellen TOP-Angebote - recherchiert von unserer Redaktion für Sie!

Telekom DSL: TOP-Aktion

Jetzt Top-Aktionen für DSL und VDSL bei der Deutschen Telekom nutzen. MagentaZuhause mit VDSL 100 jetzt schon für 19.95 € im ersten Jahr. Aktion bis 31.08.2016.

1&1 DSL Komptett-Pakete

Jetzt günstiger den je bei 1und1 DSL einsteigen. Doppelflatrate schon ab 24.99 €. Sichern Sie sich zudem Sparvorteile von bis zu 180 Euro. Für mehr Details, folgen Sie dem oberen Link. Aktion bis 31.08.2016.


HbbTV ist eine eingetragene Marke