HbbTV-Infos.de - alles über HbbTV, dem interaktiven TV.

Eutelsat stärkt HbbTV-Angebot durch neue Inhalte

01.02.2013


Mit dem "KabelKiosk" hat Eutelsat eine hybride Fernsehlösung im Programm. Eine Mischung von digitalen Inhalten und Diensten kommt über Kabel und das Web zu den Konsumenten. Die zugehörige Onlinevideothek wird nun mit Material der Sender „History“ und „Bio“ ergänzt.

Eutelsat überlässt bei der Tochterfirma Eutelsat visAvision die Infrastruktur den Netzbetreibern. Statt Satellit, heißen hier die Übertragungswege Kabel und Internet. Das ermöglicht den Einsatz zahlreicher HbbTV-Anwendungen. Im KabelKiosk finden lineares Fernsehprogramm und smarte Abrufdienste zusammen. Das Angebot richtet sich sich an Telekommunikationsunternehmen die dadurch, wahlweise unter eigenem Label, frei zusammenstellbare TV-Pakete anbieten können. Das Portal „Choice“ eröffnet den Weg zu Video-on-Demand (VoD), stellt dabei aber darüber hinaus auch noch eine Fülle weiterer optionaler Dienste zu Verfügung.


Mit smarten Inhalten in den Wettbewerb

Zu nennen wären hier ein elektronischer Programmführer („meinFernsehen“), der beispielsweise  während laufenden Sendungen eine VoD-Auswahl auf dem iPad gewährleistet. Die passenden Trailer und Merklisten vereinfachen dabei die Suche nach den gewünschten Videos. Ebenfalls immer wichtiger sind TV-Apps, die hier in einem übersichtlichen Bereich verwaltet werden. Mit dem beständigen Ausbau des Portfolio versucht sich Eutelsat in einem wettbewerbsintensiven Umfeld gegen die Konkurrenz durchzusetzen, sagt Martina Rutenbeck, Geschäftsführerin bei Eutelsat visAvision: „History und The Biography Channel sind mit ihren hochinteressanten Dokumentationen und Biografien zwei starke Marken, die ideal zu KabelKiosk "Choice" passen. Damit erhalten Netzbetreiber zwei weitere wichtige Argumente für die Vermarktung unseres Hybrid TV- Portals.“

Von der Entstehung der Erde bis zum Privatleben von George Clooney

Zum Auftakt im Februar liefert History Videomaterial mit einer Gesamtlaufzeit von 35 Stunden. Dabei wird an breites Spektrum an geschichtlichen Themen abgedeckt. Die Entstehung der Erde, die Steinzeit und Ägypten, gewähren Einblicke in die Entstehung von Menschheit, Zivilisation und darüber hinaus. Näher an unserer Gegenwart liegen die Dokumentationen „Jäger der Lüfte“, zu Luftschlachten und „Der Wilde Westen“, mit großen Namen wie Wyatt Earp und Billy The Kid. Wer nun Angst hat, dass bei der begrenzten Laufzeit doch recht schnell Schluss ist mit der Geschichtsstunde, der kann sich auf den Mai freuen. Ab diesem Monat ist eine bedeutende Aufstockung der Inhalte vorgesehen.

Informationen ganz anderer Art findet der Zuschauer bei Bio – The Biography Channel. Affären, Erfolge und Niederlagen von Prominenten wie George Clooney und Sarah Jessica Parker stehen hier im Mittelpunkt. Neben den Porträts von Persönlichkeiten, gehört auch ein Blick in deren Wohnzimmer, sowie Reallife- und Lifestyle-Serien, zum Senderclaim: „Geschichten, die das Leben schreibt“. Als besonderer Höhepunkt gilt sicherlich Fernsehlegende William Shatner (Star Tek, Boston Legal). Bei „Chat mit Shatner“ trifft er sich auf Augenhöhe mit Größen der Branche und kitzelt so manches Geheimnis aus ihnen raus.


 




Quelle: Eutelsat